Angebote zu "Erfolgreich" (40 Treffer)

Kategorien

Shops

Karten legen mit Kipperkarten In kleinen Schrit...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Karten legen mit Kipperkarten In kleinen Schritten erfolgreich zum Karten legen ab 29.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber, Lebenshilfe,

Anbieter: hugendubel
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Lost Cities - Unter Rivalen
10,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Lost Cities - Unter Rivalen von Kosmos   Auf ins Abenteuer! Mit den Karten legen die Spieler Expeditionsrouten, die sie in entlegene Winkel der Erde entführen. So erkunden sie verlassene Bergtempel, eine im Meer versunkene Stadt und viele weitere geheimnisvolle Orte. Die Spieler planen ihre Routen so, dass sie ihnen möglichst viel Ruhm bringen. Besonders wagemutige Entdecker können sogar auf ihre Expedition wetten.  Am Ende gewinnt, wer mit seiner Expedition am meisten Ruhm geerntet hat. Doch das ist gar nicht so einfach.    In Lost Cities – Unter Rivalen bieten die Spieler mit Gold auf die Expeditionskarten. Nur wer die eigenen Ressourcen taktisch clever einsetzt und zum richtigen Zeitpunkt zuschlägt, wird erfolgreich sein.   Inhalt: 65 Expeditionskarten, 15 Wettkarten, 10 Startkarten, 1 Startspielkarte, 36 Münzen, Anleitung

Anbieter: myToys
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Klartext
23,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Klartext von Hasbro Gaming. Sprechen Sie Klartext? KLARTEXT ist das neue Partyspiel mit Lachgarantie. Es gilt, im Team möglichst viele Sätze richtig zu erraten. Klingt einfach? Ist es aber nicht, denn die ‘Maulsperren’ sorgen nicht nur dafür, dass die Spieler total verrückt aussehen, sondern auch dafür, dass sie den Mund nicht vollständig schließen können. So werden die Wörter beim Aussprechen verzerrt und komplett anders wiedergegeben. Schaffen es die Teammitglieder trotz Lachflash, die Sätze zu erraten? Bei 200 doppelseitigen Sprüchekarten ist grenzenloser Spaß garantiert. Der erste Spieler eines Teams beginnt und setzt ein Mundstück - die ’Maulsperre’ - ein. Dann geht’s los. Die Sanduhr wird umgedreht und die Zeit läuft! Der Spieler zieht die oberste Karte vom Kartenstapel und liest sie laut vor. Sinnige und sinnlose Sprüche stellen eine echte Herausforderung dar und warten darauf, trotz Maulsperre möglichst verständlich wiedergegeben zu werden. Gelingt es, einen Satz wie ’Der Milchkaffee wäre lieber ein Kamillentee’, ’Mein Freund Theo hat einen Bruder namens Leo" oder ’Eine Pinzette ist keine Pipette’ verständlich zu formulieren und sich nicht von dem Gelächter der Mitspieler ablenken zu lassen? Um die Karte zu gewinnen, müssen nun die Mitglieder des eigenen Teams richtig erraten, was der Spieler gesagt hat. Sobald die Mitspieler den Satz erfolgreich und wortgenau erraten haben, legen sie die Karte vor sich. Dann wird eine neue Karte gezogen und der Klartext-Sprecher macht so lange weiter, bis die Sanduhr durchgelaufen ist. Dabei darf er sogar einen Satz überspringen. In diesem Fall erhält aber das gegnerische Team die begehrte Karte. Nachdem die Zeit abgelaufen ist, nimmt der Spieler das Mundstück heraus, behält die von seinem Team gewonnenen Karten und händigt übersprungene Karten dem anderen Team aus. Nun ist das gegnerische Team an der Reihe. Nachdem jeder Spieler zweimal an der Reihe war, ist das Spiel vorbei und die Teams zählen ihre gewonnenen Karten. Das Team mit den meisten Karten gewinnt! Enthält 10 Mundstücke, 200 doppelseitige Karten, 1 Sanduhr.

Anbieter: myToys
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Lost Cities: Unter Rivalen
11,30 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Auf ins Abenteuer! Mit den Karten legen die Spieler Expeditionsrou­ten, die sie in entlegene Winkel der Erde entführen. So erkunden sie verlassene Bergtempel, eine im Meer versunkene Stadt und viele weitere geheimnisvolle Orte. Die Spieler planen ihre Routen so, dass sie ihnen möglichst viel Ruhm bringen. Besonders wagemutige Entdecker können sogar auf ihre Expedition wetten. Am Ende gewinnt, wer mit seiner Expedition am meisten Ruhm geerntet hat. Doch das ist gar nicht so einfach. In Lost Cities ? Unter Rivalen bieten die Spieler mit Gold auf die Expeditionskarten. Nur wer die eigenen Ressourcen taktisch clever einsetzt und zum richtigen Zeitpunkt zuschlägt, wird erfolgreich sein.

Anbieter: Milan-Spiele
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
In kleinen Schritten zum erfolgreichen Karten l...
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In kleinen Schritten zum erfolgreichen Karten legen nach Lenormand ab 79.99 € als Taschenbuch: Selbstlernkurs in kleinen Schritten erfolgreich zum Karten legen. Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber,

Anbieter: hugendubel
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Helene Bockhorst - Die Bekenntnisse der Hochsta...
25,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

?Die Bekenntnisse der Hochstaplerin Helene Bockhorst?Sie ist wieder da. Und sie redet schon wieder über Sex. Helene Bockhorst, das Schlampen-Unikat mitLiteraturstipendium, steht wieder auf der Bühne, um so zu tun, als hätte sie was zu sagen. Oder tutsie bloß so, als würde sie so tun?Mit ihrem ersten Soloprogramm war Helene Bockhorst überraschend erfolgreich. Überraschenddeswegen, weil man sich eine Comedienne eigentlich anders vorstellt ? nicht so schüchtern und nichtganz so kaputt in der Birne. Und sind ein Hang zum Exhibitionismus und eine Vorliebe für schillerndeHosen wirklich genug, um sich langfristig einen Platz auf der Bühne zu verdienen? Alle sagen, erstdann, wenn ein Künstler sein zweites Programm präsentiert, wird klar, ob er etwas kann.Helene Bockhorst ist sich also ganz sicher, dass sie jetzt auffliegen wird.Jetzt wird herauskommen: Alle anderen haben das Hochstaplersyndrom, nur sie nicht, sie hat wirklichnichts drauf. Und wenn man sowieso erwischt wird, dann kann man genauso gut die Karten auf denTisch legen und beichten, wie man sich die ganze Zeit durchs Leben gemogelt hat.Wie lange vor einem Umzug muss ich anfangen, mich mit kräftigen Männern anzufreunden?Welche Äußerungen sind angemessen, um die Wartezeit zu überbrücken, während jemand einKondom anzieht? Warum funktioniert der Benjamin-Franklin-Effekt nicht mit Leuten, mit denen ichgeschlafen habe? Und bin ich etwa die Einzige, die Angst hat, dass Straßenbahnen nur so tun, als obsie Schienen bräuchten? Mit Fragen wie diesen schlägt sich Helene Bockhorst herum - und das tut sieso ehrlich wie nie zuvor und in aller Öffentlichkeit.Dieser Seelenstriptease ist furchtbar, lustig und befreiend zugleich. Denn eigentlich sind wir doch alleHochstapler. Wir sagen, dass wir uns für Literatur interessieren, lesen aber heimlich ?Vom Milliardärgekauft und gezüchtigt?. Wir sagen ?setz dich doch zu mir? und denken: ?OMG bitte, setz dich aufkeinen Fall zu mir!? Wir sagen ?Schatz, ich liebe dich immer noch!? und meinen: ?Ich habe das maldurchgerechnet, ich kann mir keine eigene Wohnung leisten.? Wir alle haben diese Gedanken imKopf, die wir nicht aussprechen, und wenn man nicht darüber redet, dann ist man ganz alleine.Ein Comedy-Programm über den Scharlatan in jedem Einzelnen von uns, Sexualität, Meerestiere unddie Angst, nicht genug zu sein.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Helene Bockhorst - Die Bekenntnisse der Hochsta...
21,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

?Die Bekenntnisse der Hochstaplerin Helene Bockhorst?Sie ist wieder da. Und sie redet schon wieder über Sex. Helene Bockhorst, das Schlampen-Unikat mitLiteraturstipendium, steht wieder auf der Bühne, um so zu tun, als hätte sie was zu sagen. Oder tutsie bloß so, als würde sie so tun?Mit ihrem ersten Soloprogramm war Helene Bockhorst überraschend erfolgreich. Überraschenddeswegen, weil man sich eine Comedienne eigentlich anders vorstellt ? nicht so schüchtern und nichtganz so kaputt in der Birne. Und sind ein Hang zum Exhibitionismus und eine Vorliebe für schillerndeHosen wirklich genug, um sich langfristig einen Platz auf der Bühne zu verdienen? Alle sagen, erstdann, wenn ein Künstler sein zweites Programm präsentiert, wird klar, ob er etwas kann.Helene Bockhorst ist sich also ganz sicher, dass sie jetzt auffliegen wird.Jetzt wird herauskommen: Alle anderen haben das Hochstaplersyndrom, nur sie nicht, sie hat wirklichnichts drauf. Und wenn man sowieso erwischt wird, dann kann man genauso gut die Karten auf denTisch legen und beichten, wie man sich die ganze Zeit durchs Leben gemogelt hat.Wie lange vor einem Umzug muss ich anfangen, mich mit kräftigen Männern anzufreunden?Welche Äußerungen sind angemessen, um die Wartezeit zu überbrücken, während jemand einKondom anzieht? Warum funktioniert der Benjamin-Franklin-Effekt nicht mit Leuten, mit denen ichgeschlafen habe? Und bin ich etwa die Einzige, die Angst hat, dass Straßenbahnen nur so tun, als obsie Schienen bräuchten? Mit Fragen wie diesen schlägt sich Helene Bockhorst herum - und das tut sieso ehrlich wie nie zuvor und in aller Öffentlichkeit.Dieser Seelenstriptease ist furchtbar, lustig und befreiend zugleich. Denn eigentlich sind wir doch alleHochstapler. Wir sagen, dass wir uns für Literatur interessieren, lesen aber heimlich ?Vom Milliardärgekauft und gezüchtigt?. Wir sagen ?setz dich doch zu mir? und denken: ?OMG bitte, setz dich aufkeinen Fall zu mir!? Wir sagen ?Schatz, ich liebe dich immer noch!? und meinen: ?Ich habe das maldurchgerechnet, ich kann mir keine eigene Wohnung leisten.? Wir alle haben diese Gedanken imKopf, die wir nicht aussprechen, und wenn man nicht darüber redet, dann ist man ganz alleine.Ein Comedy-Programm über den Scharlatan in jedem Einzelnen von uns, Sexualität, Meerestiere unddie Angst, nicht genug zu sein.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Helene Bockhorst - ?Die Bekenntnisse der Hochst...
19,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Sie ist wieder da. Und sie redet schon wieder über Sex. Helene Bockhorst, das Schlampen-Unikat mit Literaturstipendium, steht wieder auf der Bühne, um so zu tun, als hätte sie was zu sagen. Oder tut sie bloß so, als würde sie so tun?Mit ihrem ersten Soloprogramm war Helene Bockhorst überraschend erfolgreich. Überraschend deswegen, weil man sich eine Comedienne eigentlich anders vorstellt ? nicht so schüchtern und nicht ganz so kaputt in der Birne. Und sind ein Hang zum Exhibitionismus und eine Vorliebe für schillernde Hosen wirklich genug, um sich langfristig einen Platz auf der Bühne zu verdienen? Alle sagen, erst dann, wenn ein Künstler sein zweites Programm präsentiert, wird klar, ob er etwas kann.Helene Bockhorst ist sich also ganz sicher, dass sie jetzt auffliegen wird.Jetzt wird herauskommen: Alle anderen haben das Hochstaplersyndrom, nur sie nicht, sie hat wirklich nichts drauf. Und wenn man sowieso erwischt wird, dann kann man genauso gut die Karten auf den Tisch legen und beichten, wie man sich die ganze Zeit durchs Leben gemogelt hat.Wie lange vor einem Umzug muss ich anfangen, mich mit kräftigen Männern anzufreunden?Welche Äußerungen sind angemessen, um die Wartezeit zu überbrücken, während jemand ein Kondom anzieht? Warum funktioniert der Benjamin-Franklin-Effekt nicht mit Leuten, mit denen ich geschlafen habe? Und bin ich etwa die Einzige, die Angst hat, dass Straßenbahnen nur so tun, als ob sie Schienen bräuchten? Mit Fragen wie diesen schlägt sich Helene Bockhorst herum - und das tut sie so ehrlich wie nie zuvor und in aller Öffentlichkeit.Dieser Seelenstriptease ist furchtbar, lustig und befreiend zugleich. Denn eigentlich sind wir doch alle Hochstapler. Wir sagen, dass wir uns für Literatur interessieren, lesen aber heimlich ?Vom Milliardär gekauft und gezüchtigt?. Wir sagen ?setz dich doch zu mir? und denken: ?OMG bitte, setz dich auf keinen Fall zu mir!? Wir sagen ?Schatz, ich liebe dich immer noch!? und meinen: ?Ich habe das mal durchgerechnet, ich kann mir keine eigene Wohnung leisten.? Wir alle haben diese Gedanken im Kopf, die wir nicht aussprechen, und wenn man nicht darüber redet, dann ist man ganz alleine.Ein Comedy-Programm über den Scharlatan in jedem Einzelnen von uns, Sexualität, Meerestiere und die Angst, nicht genug zu sein.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Helene Bockhorst ? Die Bekenntnisse der Hochsta...
13,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Zum zweiten Mal präsentiert Kultur querbeet in der Reihe Pastinaken & Poeten: Helene BockhorstSie ist wieder da. Und sie redet schon wieder über Sex. Helene Bockhorst, das Schlampen-Unikat mit Literaturstipendium, steht wieder auf der Bühne, um so zu tun, als hätte sie was zu sagen. Oder tut sie bloß so, als würde sie so tun?Mit ihrem ersten Soloprogramm war Helene Bockhorst überraschend erfolgreich. Überraschend deswegen, weil man sich eine Comedienne eigentlich anders vorstellt ? nicht so schüchtern und nicht ganz so kaputt in der Birne. Und sind ein Hang zum Exhibitionismus und eine Vorliebe für schillernde Hosen wirklich genug, um sich langfristig einen Platz auf der Bühne zu verdienen? Alle sagen, erst dann, wenn ein Künstler sein zweites Programm präsentiert, wird klar, ob er etwas kann.Helene Bockhorst ist sich also ganz sicher, dass sie jetzt auffliegen wird.Jetzt wird herauskommen: Alle anderen haben das Hochstaplersyndrom, nur sie nicht, sie hat wirklich nichts drauf. Und wenn man sowieso erwischt wird, dann kann man genauso gut die Karten auf den Tisch legen und beichten, wie man sich die ganze Zeit durchs Leben gemogelt hat.Wie lange vor einem Umzug muss ich anfangen, mich mit kräftigen Männern anzufreunden?Welche Äußerungen sind angemessen, um die Wartezeit zu überbrücken, während jemand ein Kondom anzieht? Warum funktioniert der Benjamin-Franklin-Effekt nicht mit Leuten, mit denen ich geschlafen habe? Und bin ich etwa die Einzige, die Angst hat, dass Straßenbahnen nur so tun, als ob sie Schienen bräuchten? Mit Fragen wie diesen schlägt sich Helene Bockhorst herum - und das tut sie so ehrlich wie nie zuvor und in aller Öffentlichkeit.Dieser Seelenstriptease ist furchtbar, lustig und befreiend zugleich. Denn eigentlich sind wir doch alle Hochstapler. Wir sagen, dass wir uns für Literatur interessieren, lesen aber heimlich ?Vom Milliardär gekauft und gezüchtigt?. Wir sagen ?setz dich doch zu mir? und denken: ?OMG bitte, setz dich auf keinen Fall zu mir!? Wir sagen ?Schatz, ich liebe dich immer noch!? und meinen: ?Ich habe das mal durchgerechnet, ich kann mir keine eigene Wohnung leisten.? Wir alle haben diese Gedanken im Kopf, die wir nicht aussprechen, und wenn man nicht darüber redet, dann ist man ganz alleine.Ein Comedy-Programm über den Scharlatan in jedem Einzelnen von uns, Sexualität, Meerestiere und die Angst, nicht genug zu sein.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot